Tag Archives: San Francisco

Damen, Haie und schwules Leben

Wie schon die letzten Tage ging es ins Cafe Le zum Frühstück. Danach sind wir zur ersten Station der Hop-on-of Tour gegangen. Wir machten uns auf den Weg zu den Painted Ladies. Es handelt sich um bunte Häuser aus dem 19. Jahrhundert, welche vor dem Hintergrund der Skyline von San Francisco ein bekanntes Postkartenmotiv, bilden. Auf dem Weg dahin musste der Tourbus stoppen, da Präsident Obama, die Hyde Street hinunter fuhr und wir diese nicht passieren konnten. Das ganze ging aber ziemlich unkompliziert, ohne Gullideckel zuschweißen und sonstige Dinge, wie bei uns üblich. Es standen einfach ein paar Polizisten und sperrten den Verkehr bis Obama durch war. Das ganze ging vielleicht 10 Minuten dann ging es weiter. read more

Soziale Brennpunkte, Hippies, Asiaten und ein Hochsicherheitsgefängis

Heute haben wir von unserem 48 Stunden Hop-on-off Sightseeing Ticket Gebrauch gemacht. Nach dem Frühstück beim Cafe Le, ging es runter zu Fisherman’s Warf wo wir die Tour beginnen wollten. Noch schnell ein paar Postkarten kaufen, dann gehts los. Während ich darauf warte das Alex bezahlt hat, spricht mich ein Verkäufer wegen der tollen Sigma Kamera an. Er will wissen was sie gekostet hat und sonst noch so Zeug. Dann reinigt er die Linse. Sagt er zumindest, aber es sind immer noch die gleichen drei Flecken wie immer darauf. Seinen Versuch uns irgendwelche UV-Filter zu verkaufen können wir dieses mal abwehren. read more

Cable Cars, Shoppen und Sightseeing

Heute stand ausschlafen und ein bisschen shoppen im Union Square auf dem Plan. Frühstück ist bei den Übernachtungen in San Francisco nicht dabei. Gestern haben wir das Cafe Lé entdeckt, wo wir heute einen Cafe Latte und einen Bagle mit Ei und Käse gab. Günstig und lecker und irgendwie urig. Der Eigentümer ist ein Asiate der vermutlich Le heißt. Akzeptiert wird nur Bargeld keine Kreditkarten und Schüler haben während der Schulzeit Hausverbot.

Dann ging es zu Fishermans Wharf ein Muni-Passport für drei Tage holen. Kostet 21,-€ man kann damit drei Tage lang, alle öffentlichen Verkehrsmittel, auch die Cable Car nutzen. Das machen wir dann auch gleich – da diese von Fishermans Wharf zu Union Square fährt. Wir müssen nicht mal 10 Minuten warten und können einsteigen. Der „Schaffner“ bittet uns auf die Trittbretter zu stehen. Toll genau das was ich wollte. Sogar ein Bild macht er, dann gehts los read more

Große Bäume – große Stadt

Mariposa und somit auch der Yosemite Nationalpark lassen wir heute hinter uns. Nach der gestrigen Bärensichtung, wäre das auch nicht mehr zu toppen gewesen. Zwei Tage Natur liegen hinter uns.

Heute morgen gab es dann nach vielen lieben Glückwünschen, danke Euch hierfür, beim Frühstück wieder, wie bereits am ersten Morgen in Dallas, frische Waffeln. Dies ging zwar zu Lasten der Pancakes, da die Maschine den Geist aufgegeben hat, aber Waffeln finde ich leckerer. Danach auschecken und ab in Richtung Calaveras Big Trees State Park. Bei dem Park handelt es sich nicht, wie bei den bisherigen um einen National, sondern um einen State Park. Deshalb gilt auch der Annual Pass nicht und wir müssen 8$ für das Auto, als Eintritt, bezahlen. read more

Straßenlegenden oder der Highway 1

Am Tag des 75jährigen Jubiläums der Golden Gate Bridge, dem 27. Mai, werden wir San Francisco verlassen.

Nach der Route 66 geht es auf die nächste große Straßenlegende den Highway 1, auch Pacific Coast Highway genannt. Wieso der Highway 1 zur Legende werden konnte, sieht man an den Ausblicken die uns erwarten – sofern es keinen Nebel hat.

Für die 740 km lange Strecke von San Francisco nach Los Angeles sollte man mindestens zwei Übernachtungen einplanen. Es wird empfohlen, die Strecke in Nord-Süd Richtung zu fahren. Der Vorteil ist, dass man dann auf der Meerseite fährt und somit (zumindest der Beifahrer) eine bessere Aussicht hat. Außerdem kann man zum fotografieren einfacher mal rechts ranfahren. Wer mich kennt, der weiß das wir des öfteren Mal fotografieren werden read more

Mammutbäume, Golden Gate Bridge und Geburtstag

Zu Beginn unserer Planungen dachte ich – mein Geburtstag in San Francisco zu verbringen, das wäre super. Dann planten wir unsere Reise und haben Sie ins Forum eingestellt. An den Geburtstag habe ich gar nicht mehr gedacht.

Unsere Planung hat leider nicht so hingehauen, daß wir am 22.05. in San Francisco sind. Wir wären an diesem Tag von Lone Pine nach Lee Vining gefahren und hätte die Geisterstadt Bodie besichtigt. Eigentlich auch ein schöner Ort um den Geburtstag zu feiern. Ausgestorben und alt – ob man daraus Rückschlüsse auf das Alter schließen kann? read more