Tag Archives: Asheville

Beware of bear – im Stau

In der Cabin gibt es zwar eine Kaffeemaschine, da das Wasser aber leicht verfärbt aus dem Wasserhahn kommt, entscheiden wir uns für den nahe liegenden Dennys zum Frühstück. Es handelt sich selbstverständlich nur um eine Portion

20161014_085149

Heute geht es in den Great Smoky Mountains National Park. Der Park ist mit zwischen acht und zehn Millionen Besuchern der meistbesuchte Nationalpark in den USA. Auf dem Weg in den Park kann man bei einem Souvenir Shop, für 50 Cent pro Person, auf einen Turm steigen, um die “most photogtaphed view” zu fotografieren. Das Geld ist gut investiert. Der Laden ist übrigens “For sale by owner”, wie ziemlich viel in der Gegend zu verkaufen ist, oder bereits geschlossen und zum Teil verfallen ist read more

Planung 15.10.2016: Tag 9 Great Smoky Mountains Nationalpark – Biltmore Estate

Tag 9: Great Smoky Mountains Nationalpark

Tag 9: Great Smoky Mountains Nationalpark

Heute geht es nochmal in und um den Great Smoky Mountains Nationalpark. Wie immer gilt – der Weg ist das Ziel. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber dazu später mehr.

Graveyard Fields

Graveyard Fields

Ein sehr beliebter Ort zum Wandern auf dem Blue Ridge Parkway sind die Graveyard Fields. Es gibt einen 4 Meilen langen Rundweg, welcher vorbei an Wildblumen und Wasserfällen führt. Klingt nach einem idealen kleinen Morgenspaziergang.

Cherokee

Cherokee

Ein Abstecher in Cherokee bei den gleichnamigen Indianern darf natürlich nicht fehlen

Biltmore Estate

Biltmore Estate

Biltmore Estate ist die Ausnahme der Regel. Hier ist das Ziel das Ziel und weniger der Weg. Das private Anwesen eines gewissen Herrn Vanderbilt II, war eines der ersten Wohnhäuser in dem die Glühlampe von Edison verwendet wurde. Eine durchaus ansehnliche Behausung – mit 60 Dollar pro Kopf ist der Eintritt, wie ich finde jedoch genauso überdimensioniert. Wir werden uns da ganz spontan entscheiden. read more