Tag Archives: Allmendlauf

22. Teninger Allmendlauf am 15. Januar

Der Teninger Allemd ist ein rund 1300 Hektar großer Auenwald zwischen den Gemeinden ReuteNimburgTeningenEmmendingenDenzlingen und Vörstetten im nördlichen Breisgau. Der Auen- und Laubwald ist dem Freiburger Mooswald, dem Taubergießen und dem Bechtaler Wald das letzte Relikt von Bedeutung am südlichen Oberrhein. Was Flora und Fauna betrifft, so besitzt der Wald einen großen Anteil an Baumarten wie Eichen, Erlen, Eschen und Buchen, bedrohte Arten wie Hirschkäfer oder Fledermaus sind im Teninger Allmend ebenso zu Hause. Der Teninger Allmend ist heute besonders beliebt bei Freizeitsportlern und Erholungssuchenden. Sportlicher Höhepunkt jedes Jahr ist der Teninger Allmendlauf.

read more

Countdown zum Halbmarathon in Freiburg…

Lange war es still hier, was der Vorbereitung unserer USA-Reise im Mai geschuldet ist. Die Route ist so gut wie fertig. Nun bin ich am überlegen, die weitere Planung und auch das Reisetagebuch auf diesem Blog zu schreiben, oder mal den Blog von Google auszuprobieren..

Am Dienstag war der Infoabend zu dem Laufkurs, bei dem Laufshop meines Vertrauens „NATÜRLICH LAUFEN MARATHON HALBMARATHON“ ist das Thema, die Inhalte wie folgt:

Der Countdown zum Freiburg-Marathon beginnt bei uns ab 1. Januar mit einem neuen Kurs, in dem Sie sich den letzten Schliff, aber auch die Motivation für die verbleibenden Wintermonate holen. Im Gruppentraining unter professioneller Anleitung 2 x pro Woche fällt alles leichter. Großgeschrieben wird v.a. zu Beginn des Kurses das Thema Natural Running, damit Sie die richtige Technik des Landens beherrschen lernen, um Ihren Bewegungsapparat bei den vielen Trainingskilometern zu schonen.

read more

Montagliche Intervalle

Mittlerweile ist es zur Normalität geworden – Montag, einer der schlimmsten Tage der Arbeitswoche, wartet mit einer der schlimmsten Trainingseinheiten, dem Intervalltraining, auf.

Letzte Woche waren es noch 400 Meter Intervalle mit 5:05 min/km. Stillstand ist Rückschritt, ein sehr schönes Motto wie ich finde, also waren es gestern 4 x 1000 Meter Intervalle in 5:05 min/km. Schliesslich gilt es am 15. Januar die Zeit aus dem letzten Jahr zu unterbieten.

Es regnete leicht, und auch ein leichter Wind ging. Erstaunlicherweise gingen die Intervalle auf der Bahn doch erstaunlich gut. Der erste war in 5:09 min/km, der zweite dann 5:01 min/km, Nummer drei mit 5:08 min/km und zum guten Schluss dann Nummer vier in 5:07.

read more