Planung 12.10.2016: Tag 6 Washington, D.C. – Salem, VA

Route Tag 6: Washington - Salem

Route Tag 6: Washington – Salem

Heute geht es wieder zurück auf die Straße. Richtung Süden immer dem Fall Foliage folgen, die hoffentlich prächtige Verfärbung des Laubes genießen und eindrucksvolle Fotos schießen. Bevor wir jedoch Washington hinter uns lassen, steht noch ein Abstecher zum Pentagon und ein kurzer Spaziergang auf dem Arlington Friedhof auf dem Plan.

Shenandoah-Nationalpark

Shenandoah-Nationalpark

Durch den Shenandoah-Nationalpark geht es auf dem 169 km langen Skyline Drive. Es gibt 75 Aussichtspunkte auf der Strecke die es zu besichtigen gilt, auch ist die Geschwindigkeit auf 35mph begrenzt, so dass man ausreichend Zeit einplanen sollte.

Blue Ridge Parkway

Blue Ridge Parkway

Von der einen Panoramastraße geht es auf die nächste. Der Blue Ridge Parkway ist 755 km lang und verbindet den Shenandoah-Nationalpark mit dem Great Smoky Mountains Nationalpark. Hier darf man mit 45mph zwar etwas schneller fahren, aber es gibt auch zahlreiche Aussichtspunkte. Da die gesamte Strecke für den heutigen Tag eindeutig zuviel gewesen wäre, werden wir einen Übernachtungstop in Salem, Virginia einlegen.

Howard Johnson Inn & Conference Center

Howard Johnson Inn & Conference Center

Über Hotwire haben wir das Howard Johnson Inn & Conference Center für knapp 46,-€/Nacht gebucht.

Der Tag heute ist mit zu fahrenden 502 km der zweit längste der diesjährigen Tour. Wir wollen den Jetlag ausnutzen und so gegen 07:00 Uhr aufbrechen – dann werden wir so gegen 17:00 Uhr in Salem ankommen.

-Bernd-

Kommentar verfassen