Nice Ass und Cheescake Factory

Heute geht es mit der ersten Fähre von Lewes nach Cap May. Um 06.00 Uhr geht der Wecker – das Frühstück haben wir im Hotel. Es gibt zum ersten Mal in diesem Urlaub Waffeln, mit Ahornsirup und Erdbeeren die aussehen wie Kirschen, oder Kirschen die schmecken wie Erdbeeren. Diese sind uns schon ein paar Mal begegnet und wir haben diese besondere Frucht Erdirschen getauft.

20161022_062101

20161022_062105

Der Einkauf für den Tag und das Tanken wird bei Safeways erledigt.

20161022_065557

20161022_065603

Für die Fahrt gibt es noch einen Caramel Macchiato von Starbucks to go und dann geht es in Richtung Fähre. Hier warten wir erstmal in erster Reihe bevor diese öffnet – immerhin geht die Webcam schon. Wer erkennt unser Auto?

screenshot_20161022-073901

Nach dem Einchecken ist dann wieder Schlange stehen angesagt

dsc_0001

Nachdem dann die Sicherheitskontrollen erledigt sind, geht es los

img_1569

Die Fähre ist schon eine andere Nummer als die bei der Überfahrt auf die Outerbanks. Es gibt sogar Fernseher im Wartebereich, Essen wir verkauft und es gibt einen Police Officer mit an Board

dsc_0008

Nachdem wir gestern noch knapp 30 Grad und Sonne hatten, schaffen wir es heute nicht über 11 Grad, Regen und für unsere Verhältnisse durchaus heftigen Sturm. Dementsprechend ist auch die Überfahrt – stellenweise ist es echt wie Achterbahn fahren. Wir machen so gut es geht Bilder – die Überfahrt war ganz sicher das Highlight des heutigen Tages. Das hat total Spaß gemacht

20161022_091150

img-20161022-wa0008

dsc_0010

dsc_0020

dsc_0028

dsc_0036

dsc_0059

dsc_0081

dsc_0080

Cape May Lighthouse liegt auf dem Weg – also wollen wir uns das auch mal anschauen. Okay nichts besonderes

dsc_0089

So machen wir noch eine letzte kleine Strandwanderung, was bei Gegenwind etwas von Peeling to go hat

dsc_0092

dsc_0095

dsc_0097

dsc_0107

Auf geht’s in Richtung Atlantic City, dem Las Vegas am Atlatic. Bekannt ist der Boardwalk aus der Serie Boardwalk Empire. Auf dem Weg dahin kommen wir durch Ocean City Delaware – ein wirklich sehr schönes Städtchen mit tollen und schmucken Häusern

img_1581

img_1583

dsc_0118

Blick auf die Skyline von Atlantic City

img_1584

Der Boardwalk selbst ist den eher entäuschend. Irgendwie hat man das Gefühl, dass außer den paar Kasinos fast alles geschlossen und verlassen ist.

dsc_0125

dsc_0129

dsc_0133

dsc_0139

dsc_0145

Natürlich werfen wir auch einen Blick in ein Casino – ich war doch tatsächlich bereit 50 Cent in so einen Einarmigen rein zu werfen….aber die nehmen nur Scheine…also wird da nichts draus

dsc_0156

dsc_0158

Dann geht es auf der Interstate in Richtung Philadelphia. Noch etwas Indian Summer bevor dann die Skyline von Philadelphia aftaucht

img_1592

img_1594

Über die Benjamin Franklin Bridge geht es in die City und in Richtung DoubleTree by Hilton Hotel Philadelphia Center City.

img_1595

img_1599

img_1601

img_1607

Unsere Unterkunft für die nächsten zwei Nächte und die Aussicht aus dem Zimmer

20161022_160304

20161022_160347

dsc_0162

dsc_0171

Wir laufen gerade über die Straße vor dem Hotel, also eine Gruppe Frauen zu uns aufschließt und wissen will wo hier her kommen. Germany meine ich – ah findet sie cool und ihm gehen meint sie „nice ass – guys“. Okay da wollen wir ihr mal nicht widersprechen. Wir machen uns auf den Weg zur Cheescake Factory zum Essen

dsc_0179

dsc_0186

dsc_0190

20161022_173227

20161022_174908

20161022_174911

Nach so einem Essen muss ein Verdauungsspaziergang sein. Einen Cheescake zum Dessert schaffen wir nicht mehr. Die Portionen sind einfach riesig. Also müssen wir wohl oder übel morgen mittag zum Kuchen nochmal hin

dsc_0195

dsc_0199

dsc_0203

dsc_0204

dsc_0206

dsc_0209

dsc_0213

cherry coke und ende

-Bernd-

Kommentar verfassen