Running

370 Höhenmeter und 25 Grad – offizielles Ergebnis ausstehend

Zurück aus Müllheim. Als erstes ein großes Lob an den Veranstalter und die Helfer des Genusslaufs. Mit sehr wenig Erwartungen und gehörigem Respekt vor der Strecke bin ich heute morgen da hin gefahren.

Schon von weitem hörte man die Ansagen und die Musik aus dem Zielbereich. Es war alles perfekt organisiert – die Startnummerausgabe eine Sache von 2 Minuten. Auch an die Begleitpersonen war bei der Veranstaltung gedacht. Mehrere Zelte mit Kaffee, Kuchen und  allen möglichen Getränken war vorhanden. read more

Letzter Vorwettkampfs-Lauf und wissenschaftliche Studien

Am Sonntag steht ja noch ein Halbmarathon auf dem Plan. Die Wettervorhersage sieht sehr gut aus. Sonnig, ein paar Wolken und so 21 °C. Zum Glück ist der Wettkampf nicht heute – bei angesagten 30 °C.

Gestern wollte ich dann als letzten Lauf vor dem Wettkampf ein lockeres Läufchen in der so 6-8km in der Mittagspause machen. Laufsachen angezogen und los in Richtung Rhein.

Es war der erste Lauf in kurzen Hosen und kurzem Shirt. Richtig tolles Wetter, die Beine fühlten sich gut an und so wurde es zwar ein gefühlt lockerer, aber doch auch schneller Lauf. read more

Lauftraining vs. Champions League

Ich habe ja auch Berichte zu meinen Lauftrainings und Wettkämpfen angekündigt. Heute also zuerst einmal ein Bericht vom gestrigen Training.

Am Sonntag steht der Halbmarathon beim Genusslauf in Müllheim auf dem Programm. Der letzte Wettkampf vor der USA Reise. Deutschlands schönster Halbmarathon wird versprochen – wir werden sehen.

Gestern abend stand das Training mit der Laufgruppe und Trainer, Jens Bodemerauf dem Programm. Trainingsbeginn 20.15 Uhr, zuerst ein lockerer Lauf so um die 8-10km, danach noch LaufABC und Athletik Training in der Halle. Anpfiff Champions League 20.45 Uhr, bin zwar kein Fan des FC Bayern aber das Spiel versprach spannend zu werden. read more

Lockerer Lauf und ein wenig Gymnastik

Diese Woche hat der Kurs „Countdown zum Freiburg-Marathon“ bei Jens Bodemer, Inhaber des Laufgeschäfts dertempomacher, angefangen.

Idealerweise bin ich in der Regenerationswoche eingestiegen. Am Mittwoch hat mir Jens, den Trainingsplan zu gemailt. Für Mittwoch Stand ein lockerer Lauf über 8,5km, mit anschliessende Hallentraining auf dem Programm. Für das Hallentraining war der Schwerpunkt Athletik, Motorik und Dehnung.

Die nächsten drei Monate muss ich mich also vom Laufen in der Mittagspause auf das abendliche Laufen umstellen. Auf der Fahrt zum Lauftreff merke ich, dass ich meine Forerunner vergessen habe. Shit – aber zum umkehren ist die Zeit zu knapp. Also gibt es vom Lauf leider keine Daten. read more

22. Teninger Allmendlauf am 15. Januar

Der Teninger Allemd ist ein rund 1300 Hektar großer Auenwald zwischen den Gemeinden ReuteNimburgTeningenEmmendingenDenzlingen und Vörstetten im nördlichen Breisgau. Der Auen- und Laubwald ist dem Freiburger Mooswald, dem Taubergießen und dem Bechtaler Wald das letzte Relikt von Bedeutung am südlichen Oberrhein. Was Flora und Fauna betrifft, so besitzt der Wald einen großen Anteil an Baumarten wie Eichen, Erlen, Eschen und Buchen, bedrohte Arten wie Hirschkäfer oder Fledermaus sind im Teninger Allmend ebenso zu Hause. Der Teninger Allmend ist heute besonders beliebt bei Freizeitsportlern und Erholungssuchenden. Sportlicher Höhepunkt jedes Jahr ist der Teninger Allmendlauf. read more

Countdown zum Halbmarathon in Freiburg…

Lange war es still hier, was der Vorbereitung unserer USA-Reise im Mai geschuldet ist. Die Route ist so gut wie fertig. Nun bin ich am überlegen, die weitere Planung und auch das Reisetagebuch auf diesem Blog zu schreiben, oder mal den Blog von Google auszuprobieren..

Am Dienstag war der Infoabend zu dem Laufkurs, bei dem Laufshop meines Vertrauens „NATÜRLICH LAUFEN MARATHON HALBMARATHON“ ist das Thema, die Inhalte wie folgt:

Der Countdown zum Freiburg-Marathon beginnt bei uns ab 1. Januar mit einem neuen Kurs, in dem Sie sich den letzten Schliff, aber auch die Motivation für die verbleibenden Wintermonate holen. Im Gruppentraining unter professioneller Anleitung 2 x pro Woche fällt alles leichter. Großgeschrieben wird v.a. zu Beginn des Kurses das Thema Natural Running, damit Sie die richtige Technik des Landens beherrschen lernen, um Ihren Bewegungsapparat bei den vielen Trainingskilometern zu schonen. read more

Gute Vorsätze 2012 und Erweiterung des Blogs…

Am gestrigen Mittwoch, stand als Ziel „10km am Stück“ zu laufen. Vor der Grippe eigentlich nicht wirklich ein Problem. Jetzt aber wohl schon.

Auch gestern ging es immerhin 5km mit einer Pace von 6:15 min/km – 6:40 min/km schon besser als am Montag. Es ist zwar immer noch langsamer gewesen, aber ein kleiner Fortschritt. Nach 5km wurde es dann aber zunehmend schwerer – auch die Beine begannen weh zu tun. Nach zwei kurzen Gehpausen gingen dann die restlichen 4,5km rum. Es wird aber jeden Tag besser und noch sind es 10 Tage bis zum ersten Wettkampf. read more

Happy New Year

Das Jahr 2011 ging mit einer fiebrigen Grippe und somit ohne Laufeinheit zu Ende. Der letzte Lauf 2011, war der lange Lauf an Heilig Abend. Den Rest des vergangen Jahres verbrachte ich mit Antibiotika auf der Couch und konnte verfolgen wie die Starterliste für den Allmendlauf am 15. Januar langsam immer länger wird.

Gestern war dann der erste Arbeitstag in 2012 und ein richtiger Scheißtag.

  • Autoschlüssel nach ewiger Sucherei nicht gefunden, also Ersatzschlüssel
  • Ipod Akku ist leer – zum Laden angehängt
    „ipod im Wartungsmodus – Wiederherstellung erforderlich“
    Somit alle Daten des Ipods weg
  • In der Mittagspause dann fertig machen zum ersten Training in 2012. Auf dem Plan stand eigentlich Intervalltraining.
    Forerunner angemacht – Low Battery und wieder aus. Also
    heute keine Intervalle. Vielleicht besser, da ich Sonntag Abend erst die letzte
    Antibiotika genommen habe.
  • Dann gehe ich halt ruhige 10km Laufen..- keuche wie ein Dampfross – schaffe nicht mal 7km ohne Pause

Den Autoschlüssel habe ich abends dann immerhin wieder gefunden. Einer unserer Kater (Zeus) hat einen neuen Lieblingsplatz entdeckt. Auf diesem Platz liegt eigentlich auch mein Autoschlüssel…er findet das wohl nicht und hat in unter das Regal gekickt…. read more

Großzügig Interpretation des Trainingsplans

ist das was momentan bei den aktuellen Wetterverhältnissen angesagt ist. Mittwochs bin ich zu meinem Tempolauf 5:45 min/km aufgebrochen. Dies war der dritte Versuch dieses Tempo über 6-7 km zu halten. Diesmal ist es mir 3,5km lang gelungen. Dann war der Wind und aber auch der innere Schweinehund zu stark.

Ich finde noch keine Erklärung wieso mir dieses Tempo so gar nicht liegt. Vielleicht ist die Steigerung von den bisherigen Tempoläufen mit einer Pace von 6:00 min/km auf die 5:45 min/km zu viel, oder es ist einfach eine Kopfsache. Momentan ist die Motivation sich zu quälen im Training auch ein wenig weniger. Dies liegt sicherlich daran das ein Teil der Motivation schon drauf geht, bei Sturm und Regen raus zu gehen 🙂 read more

Montagliche Intervalle

Mittlerweile ist es zur Normalität geworden – Montag, einer der schlimmsten Tage der Arbeitswoche, wartet mit einer der schlimmsten Trainingseinheiten, dem Intervalltraining, auf.

Letzte Woche waren es noch 400 Meter Intervalle mit 5:05 min/km. Stillstand ist Rückschritt, ein sehr schönes Motto wie ich finde, also waren es gestern 4 x 1000 Meter Intervalle in 5:05 min/km. Schliesslich gilt es am 15. Januar die Zeit aus dem letzten Jahr zu unterbieten.

Es regnete leicht, und auch ein leichter Wind ging. Erstaunlicherweise gingen die Intervalle auf der Bahn doch erstaunlich gut. Der erste war in 5:09 min/km, der zweite dann 5:01 min/km, Nummer drei mit 5:08 min/km und zum guten Schluss dann Nummer vier in 5:07. read more