Dolphins!!

Bei solch einer Aussicht fällt der Start in den Tag leichter

dsc_0001

dsc_0015

20161020_071809

20161020_111623978_ios

Was ist denn da noch? Ein Hai auf seiner morgendlichen Runde?

dsc_0020

Nein es sind meine ersten zwei Delphine die ich in freier Wildbahn sehe. Leider ist es mir nicht so gut gelungen, diese zu fotografieren. Ich war zu perplex als ich sie sah und es dauerte bis ich realisierte, dass es wirklich Delphine sind. Etwas weit weg waren sie auch, aber das kann sich ja noch ändern. Der Tag ist ja noch jung

dsc_0025

dsc_0028

Frühstücken ist auswärts angesagt, da bei der Übernachtung kein Frühstück dabei war. Wir gehen in die Orange Blossom Bakery und lassen uns Croissant mit Schinken und Käse und selbst verständlicherweise Kaffee schmecken.

20161020_120247498_ios

20161020_120251334_ios

20161020_120934116_ios

Wir decken uns noch mit Donuts und Zimtschnecken für den Tag ein – morgen kommen wir wieder. Das war echt super lecker.

Kurzer Abstecher zum Cape Hatteras Leuchtturm, der noch zu hat. Eintritt sind 8 Dollar – was uns aber der Spaß ehrlich gesagt auch nicht wert wäre.

img_1324

Da schauen wir doch lieber noch an dem nächstgelegenen Strand vorbei

dsc_0040

dsc_0037

Im Sand sind überall so kleine Löcher – hier die Bewohner

dsc_0033

Bis auf ein paar Surfer und Vögel ist der Strand noch leer

dsc_0042

dsc_0045

dsc_0044

Heute wollen wir mal auf Roanoke Island, der ersten englischen Siedlung, fahren. Die Insel ist ebenso Ort an dem die kommende Staffel „American Horror Story“ spielt. Das klingt doch spannend – also machen wir uns auf den Weg dahin.

Auf der meist kerzengeraden Straße kommen uns immer wieder Angler mit Ihren bestückten Fahrzeugen entgegen. Ob man so auch in Deutschland fahren dürfte?

img_1346

Einen kurzen Abstecher machen wir in einem Wildlife Refuge und schaffen es ein paar Meter zu laufen, bevor wir von Mücken aufgefressen werden

img_1349

img_1347

img_1348

dsc_0075

img_1352

Man sieht auch immer noch die Arbeiten an den Straßen nach dem Sturm

img_1359

wie auch interessante Brückenkonstruktionen

img_1360

img_1362

Bodie Lighthouse nehmen wir auch noch mit auf dem Weg

img_1365

Die Strände sind echt der Hammer

img_1375

dsc_0090

Auf Roanoke Island schauen wir uns The Lost Colony und Elizabeth Gardens an

 

img_1390

img_1388

img_1391

img_1395

img_1438

img_1407

img_1411

img_1414

img_1416

Manches ist durchaus auch etwas Creepy

dsc_0103

img_1434

img_1436

img_1432

Auf dem Rückweg zum Hotel machen wir noch einen Abstecher zu Jennette’s Pier.

dsc_0119

img_1455

Mit dem Auto auf den Strand – in den USA kein Problem

dsc_0109

Der Pier kostet zwei Dollar pro Person Eintritt, finde ich irgendwie seltsam, aber wenn man schon mal da ist, will man natürlich auch da rauf. Zum Glück sonst hätten wir das Highlight des Tages verpasst

dsc_0112

Ops falsches Bild – obwohl…so nun aber das Highlight des Tages

dsc_0134

dsc_0140

dsc_0147

dsc_0148

dsc_0129

dsc_0132

Die Leute auf dem Pier lässt das jedoch kalt – andere trocknen sich lieber in der Sonne

dsc_0120

dsc_0150

Was hat er vor?

20161020_135712

Zurück im Hotel, werden die Koffer gepackt – morgen steht der längste Fahrtag an. Noch was essen und Blog schreiben

20161020_173903

cherry coke und ende

-Bernd-

 

Kommentar verfassen